Erste Hilfe

Kieferorthopädische Notfälle gibt es fast nicht...

...und wenn doch einmal etwas nicht in Ordnung ist, am besten gleich bei uns anrufen, wir stehen mit Rat und Tat zur Seite! Außerhalb der Sprechzeiten erreichen uns Anfragen gut über unser Kontaktformular.

 

Bei Kunststoffbrüchen oder defekten Drahtelementen an losen Klammern gilt - solange nichts piekst, kann die Klammer weiter getragen werden (aber wir sollten Bescheid wissen).

 

Bei festen Klammern ist es wichtig, lose Teile zu entfernen, damit es nicht zu Verletzungen oder Verschlucken kommen kann - aber: solange z.B.  Brackets noch am Bogen hängen, kann erstmal nichts Schlimmes passieren. Das eigenständige Hantieren mit Zangen, Nagelscheren o.ä. im Mund sollte tunlichst unterlassen werden!

Oft kann ein pieksendes Bogenende mit Schutzwachs abgedeckt werden (notfalls geht auch ein Zahnpflegekaugummi!), oder vorsichtig näher an die Zahnreihe herangedrückt werden.

Da die Zähne, die bewegt werden - das gilt insbesondere für die rasche Veränderung bei der festen Klammer - jedoch ganz schnell wieder in ihre alte Position zurücklaufen, ist in aller Regel eine rasche Terminvereinbarung bei uns erforderlich (und bitte gleich am Telefon oder an der Anmeldung sagen, dass etwas bzw. was kaputt ist).

 

 

 

 

 

Auskünfte zum Notdienst finden Sie auf dieser Seite unter "Aktuelles" oder  auf der Seite der Hamburger Zahnärztekammer